Suchen & Finden

Suchen & Finden

Meine Freundin Julie und ich, wir machen eine neue Ausbildung. Wir werden nämlich zu Suchhunden ausgebildet. Also es gibt ja verschiedene Sucharbeiten. Verlorensuche, ID-Tracking (Maintrailing), Flächensuche, Geruchsunterscheidung. Bei der Verlorensuche müssen wir die Sachen finden, die unsere schusseligen Mommies unterwegs verlieren. Julie`s Mommy verliert ständig was und teilweise muss die echt weit zurück laufen. Ein Glück, dass Julie darin so supergut ist. Verlorensuche ist als Rückwärtssuche.

Dann machen wir noch ID-Tracking. Mommy sagt ja, da streiten sich mittlerweile die „Fachleute“ darüber, wie das zu nennen ist. ID-Tracking ist der alte Begriff, Mantrailing wird seit einigen Jahren verwendet. Also bei dieser Sucharbeit geht es darum, jemanden zu finden, der abhanden gekommen ist. Ob ein Zweibeiner oder auch ein Vierbeiner. Man geht genau dieser individuellen Geruchsspur nach. Ich finde diese Suche total spannend und die macht mir richtig viel Spaß. Individualfährte ist eine Vorwärtssuche.

Dann gibt es noch Flächensuche. Das ist, wenn jemand z.B. in der Wiese auf der er kreuz und quer herumgelaufen ist etwas verliert. Hier scannen wir sozusagen die Wiese mit unserer Nase ab indem wir im Zickzack-Kurs darüber laufen. Denn da der Geruchsspur nachzulaufen wäre viel zu umständlich.

Und dann gibt es noch Geruchsidentifikation, also einen bestimmten Geruch orten und anzeigen. Das machen Drogen- oder Sprengstoffsuchhunde. Mittlerweile gibt es in diesem Bereich ganz viele verschiedene Sucharbeiten. Ich bin mal gespannt, was wir dann machen dürfen. Aber das dauert noch.

Also wenn ihr Lust darauf habt, dann probiert es ruhig mal aus. Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, wo man in diese Arbeit hinein schnuppern kann, sozusagen.

Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Plugin von Real Cookie Banner