Meine Ausbildung, mein Beruf

Meine Ausbildung, mein Beruf

Wie ihr schon erfahren habt, bin ich ja nicht nur privatim im Bayerischen Wald unterwegs. Wenn Mommy mit ihren Kunden arbeitet, dann habe ich auch zu tun. Ich bin ein Trainerhund. Zurzeit noch in Ausbildung. Also ich finde ja, dass ich das Ganze schon richtig gut mache. Mommy ist auch voll zufrieden mit mir und bestimmt darf ich mich später Chefhundetrainerhund mit mindestens dreifacher Auszeichnung und goldener Medaille nennen. Mommy meint, da müsse aber noch einiges Wasser die Isar hinabfließen. Was die wieder meint. Pff, das geht ganz bestimmt viel schneller.

Also zu meinen Aufgaben gehört z.B., dass ich bei den Hundewanderungen Voraus laufe und Bescheid gebe, wenn jemand kommt. So kann Mommy dann rechtzeitig reagieren und den anderen Teilnehmern sagen, dass sie auf ihre Fellnasen besonders Acht geben müssen. Das kann ich schon voll gut. Natürlich darf ich die Hundekumpels nicht zum Jagen anstiften. Gut, daran arbeiten wir noch. Aber auch das wird schon besser. Die meiste Zeit mache ich das nämlich gar nicht mehr. Nur ab und zu, da reizt mich das schon und ich würde unglaublich gerne mit Schwung einen Kurzausflug in die Wildnis machen. Irgendwie scheint Mommy aber Gedanken lesen zu können oder eine Verbindung in meinen Kopf haben. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, warum sie das immer bemerkt.  Denn ehrlich, ich bin meisterhaft darin es nicht zu zeigen. Mommy meint jedoch, dass sähe man mir schon von weitem an, wenn ich Unfug anstellen will.  

Dann bin ich noch für die Pfotenfreunde da, wenn normales Training ist. Also wenn Mommy den Zweibeinern etwas erklärt, dann dürfen wir miteinander spielen oder wenn es ein ängstlicher Hund ist, dann lernt er durch mich, dass das alles gar nicht so schlimm ist. Denn Rest muss dann sein Mensch umsetzen. Ich kann ja nicht mit denen nach Hause fahren. Da hätte Mommy doch keinen Trainerhund mehr und außerdem wäre sie bestimmt ganz traurig, wenn ich nicht mehr da wäre. Und die anderen Hunde brauchen mich ja auch und bei den Wanderungen wären die ohne sachkundige Begleitung meinerseits unterwegs. Und überhaupt, ich möchte auch gar nicht woanders leben. Denn das ist schon toll hier mit Mommy und das was wir so machen. Ich bin schon gespannt, was ich noch so alles lernen werde.

Wie sieht es denn bei Euch aus? Habt Ihr auch einen Beruf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner